Museumsreplikate aus Kolumbien

Unser Goldschmuck stammt aus der kleinen Werkstatt von Omar Hurtado in Bogotá, Kolumbien. Hier arbeiten zwölf Frauen und Männer für einen fairen Lohn zu flexiblen Arbeitszeiten. Beiträge für die Kranken- und Rentenversicherungen sowie Fahrtkosten für den Bus werden vom Betrieb gezahlt. Während der Schulferien haben die Angestellten die Möglichkeit ihre Kinder in die Werkstatt mitzubringen, falls keine andere Betreuung verfügbar ist. Bei der Herstellung der Schmuckstücke ist viel präzise Handarbeit gefragt: nicht nur das Design, auch die Herstellungsweise wird nah an den Vorbildern aus präkolumbischer Zeit gehalten. Auf die Authentizität ihrer Schmuckstücke sind Omar und seine MitarbeiterInnen besonders stolz.

Gold-Silber1 Gold-Silber2 Gold-Silber2a

Im Museo del Oro in Bogotá sind einige der berühmtesten Gegenstände südamerikanischer Kulturen aus vorspanischer Zeit ausgestellt. Hier befinden sich auch die Originale, von denen der Goldschmuck unserer edén-Kollektion inspiriert ist. Die Goldschmiede der Sinú, Calima, Nariño, Quimbaya und Tairona waren Meister ihrer Kunst und genossen einen besonderen Status in der Gesellschaft. Nur Priester und andere Führungspersönlichkeiten durften damals Goldschmuck tragen oder goldene Gegenstände verwenden.

Gold-Silber3 Gold-Silber3a Gold-Silber4

Informationen zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitergeben findet Ihr hier:

  Goldschmuck-Faltblatt

  Infoblatt zu den Goldschmuck-Symbolen

  zurück zur Übersicht

Zuletzt angesehen