Hängematten

Hängematten, Hängesitze und Zubehör aus El Salvador

Exporsal wurde 1974 gegründet und organisiert seitdem die Produktion und den Vertrieb von traditionell salvadorianischem Handwerk mit einem Schwerpunkt auf Hängematten und passendem Zubehör. Aktuell betreut die Organisation ca. 30 Werkstätten mit insgesamt ca. 200 ProduzentInnen.

Hängematten1 Hängematten2 Hängematten3

Jede ProduzentInnengruppe wird von einer verantwortlichen Person geleitet. Sie verteilt die von Exporsal eingekauften Rohstoffe sowie den Lohn an die ProduzentInnen und liefert die fertigen Artikel zum Verkauf ab. Die Webergruppen leben außerhalb der Hauptstadt in teilweise entlegenen Regionen El Salvadors. Exporsal unterstützt sie vor Ort und verhindert so Landflucht und die Trennung von Familien. Die KunsthandwerkerInnen erhalten zinsfreie Kredite für die Anschaffung von Werkzeugen und für andere Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Die Kinder der ProduzentInnen erhalten bis zum Abitur kostenlose Unterrichtsmaterialien. Außerdem vergibt die Organisation seit 2004 jährlich vier Stipendien an besonders engagierte Schüler.

Hängematten4 Hängematten5 Hängematten6

Momentan ist Elena de Alfaro Geschäftsführerin von Exporsal. Sie setzt sich konsequent für das Wohl der Arbeiter, für die Erhaltung der traditionellen Webkunst und für die Umwelt ein:

  • Die Webstühle in den Werkstätten von Exporsal werden manuell betrieben.
  • Exporsal-Stoffe sind garantiert AZO-frei.
  • Das Holz von Pinus Insignus und Pino sureño americano, das für die Hängematten mit Stab verwendet wird, stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Honduras und Chile.
  • Elena de Alfaro ist aktuell Vorsitzende bei FUNDEMAS, einer Organisation, die sich für mehr Umweltbewußtsein im Alltag der salvadorianischen Bevölkerung engagiert.

Informationen zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitergeben findet Ihr hier:

  Faltblatt zu Hängematten

  Infoblatt zur Hängematten-Herstellung

© GLOBO Fair Trade Partner

  zurück zur Übersicht

Zuletzt angesehen