Töpferarbeiten aus Mexiko

Die Kooperative Barro unido (barro: Ton, unido: vereinigt), ein Verbund von sechs Töpferwerkstätten, besteht seit über zehn Jahren. Dieser Zusammenschluß bewirkte nicht nur, dass drei von Frauen geleitete Betriebe eine zusätzliche Absicherung durch den Verkauf nach Europa bekamen. Er hatte auch zur Folge, dass für die Arbeitskräfte Sozialverträge abgeschlossen wurden und die Sonntagsarbeit abgeschafft ist. Gleichwohl bleibt die familiäre Struktur dieser mexikanischen Kleinbetriebe erhalten, womit der Tradition Rechnung getragen wird und ein Stück Töpfereikultur überleben kann.

KeramikMEX1 KeramikMEX2 KeramikMEX3

Rohmaterial und Produktionszubehör werden gebündelt eingekauft. Der Verbund gewährleistet neben den o.g. Fortschritten gemeinsame Projekte und Vermarktung. Treuhänder eines Fonds für Krankheitsfälle und Koordinator für die Exporte von Barro unido ist von Beginn an Jesús Ayón, ein Töpfer, der 1995 bei einem Unfall einen Arm verlor. Mit Hilfe von Spenden an GLOBO Projekt e.V. konnten wir Herrn Ayón bereits ärztliche Hilfe finanzieren. Er setzt sich mit großem persönlichem Engagement für die Familienwerkstätten in seiner Region ein.

Informationen zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitergeben findet Ihr hier:

  Infoblatt zur mexikanischen Keramik

© GLOBO Fair Trade Partner

  zurück zur Übersicht

Zuletzt angesehen