Handbemalte Keramik aus Peru

Eine passendere Beschreibung als „Familienbetrieb“ lässt sich für diese Keramik-Werkstatt in Peru kaum finden. Im Randgebiet von Lima, Peru, haben die vier Brüder Huasacca ihre Werkstatt aufgebaut. Die Familie stammt ursprünglich aus dem Altiplano und musste während des Bürgerkriegs in den 1980er Jahren nach Lima fliehen. In der Region um Ayacucho begannen die Kämpfe zwischen der Terrororganisation Sendero Luminoso und dem peruanischen Militär, denen ganze Bauerndörfer zum Opfer fielen.

KeramikPERU1 KeramikPERU2 KeramikPERU3

Wie viele andere Familien zu dieser Zeit, siedelten sich die Huasaccas am Rande der Hauptstadt an und begannen, in der neuen Heimat mit ihrem traditionellen Kunsthandwerk den Lebensunterhalt zu sichern. Im Laufe der Jahre haben sie einen großen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in ihrem Stadtteil geleistet und schon einige feste Häuser zwischen den provisorischen Holz- und Wellblechhütten errichtet. Schließlich haben sie auch ihr gemeinsames Werkstattgebäude vollendet. Mit dem Verkauf ihrer Ware über den Fairen Handel erwirtschaften sie mittlerweile ein stabiles Einkommen für sechs Familien und ermöglichen ihren Kindern eine gute Schulbildung bzw. den Besuch der Universität.

Informationen zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitergeben findet Ihr hier:

  Infoblatt zur peruanischen Keramik

© GLOBO Fair Trade Partner

  zurück zur Übersicht

Zuletzt angesehen