Klangschalen aus Nepal

Cottage Craft ist aus einer Familie von Metallhandwerkern entstanden, die traditionelle Metallgegenstände wie Kochgeschirr aus Kupfer, Messing und Bronze herstellten. Vor 27 Jahren begann die Werkstatt mit der Fertigung von Klangschalen.

KlangschalenNepal1 KlangschalenNepal2

Heute arbeiten 42 Handwerker aus wirtschaftlich benachteiligten Gesellschaftsschichten für Cottage Craft. Hier erhalten sie kostenlos Unterkunft, Wasser und Strom und einen monatlichen Lohn, der mit 6.200 bis 15.000 nepalesischen Rupie doppelt bis viermal so hoch ist wie das landesweite Durchschnittseinkommen. Darüber hinaus erhält jeder Mitarbeiter zusätzlich einen Betrag von 10% seines Lohns in einen separaten Fond ausgezahlt. Diesen kann er nach eigenem Ermessen als Altersvorsorge nutzen oder bei Bedarf darauf zugreifen. Cottage Craft bietet seinen Produzenten außerdem zinsfreie Darlehen für den Landerwerb und den Hausbau. Die Organisation unterstützt die örtliche Schule durch jährliche Spenden von Unterrichtsmaterialien, Computern oder Tischen.

KlangschalenNepal3 KlangschalenNepal4

Bei der Produktion achtet Cottage Craft darauf, Umweltstandards einzuhalten: die Kohle wird optimal genutzt um den Verbrauch zu minimieren, Abfall wird reduziert und die Werkstatt verfügt über ordnungsgemäße Kamine. Handgetriebene Metallschalen wurden in Nepal ursprünglich als Essgeschirr benutzt, da das Material die Speisen lange warmhält und hygienisch im Gebrauch ist. Heute werden Klangschalen vor allem zur Meditation, als therapeutisches Mittel bei der Klangmassage oder auch als Musikinstrument verwendet und geschätzt.

Informationen zum Herunterladen, Ausdrucken und Weitergeben findet Ihr hier:

  Infoblatt zur Klangschalen-Werkstatt

© GLOBO Fair Trade Partner

  zurück zur Übersicht

Zuletzt angesehen